Wo kaufe ich einen Dobermann ?

 

Hier ist auf jeden Fall zu empfehlen, dass du darauf achtest, einen Dobermann bei einem empfehlenswerten, dem DVS angeschlossenen, Züchter zu kaufen.

Dort hast du die Gewähr, dass die Elterntiere die erforderlichen Zuchtvoraussetzungen erfüllen und auch die notwendige Zuchtzulassung haben. Dies bedeutet, die Elterntiere entsprechen dem Standard, sind Gesund und wurden bei einer Zuchttauglichkeitsprüfung auf Wesensfestigkeit und Formwert geprüft.

Es ist hier noch erwähnenswert, dass bei einem DVS kontrollierten Züchter die Welpen vor der Abgabe geimpft, gechipt und mehrfach entwurmt worden sein müssen.

Die Elterntiere dürfen natürlich keine zuchtausschliessenden Fehler aufweisen. Dies alles sind schon wichtige und sinnvolle Kriterien. Was nützt es dir, wenn du bei der Anschaffung vielleicht ein paar Franken sparst, weil du einen Dobermann bei einem Züchter erwirbst, der sich nicht an die vom Rasseverein verlangten Kriterien hält.

Oft sagen diese Leute es sei eine Hobby-Zucht oder Familien-Zucht. Das klingt für einen Laien meist gut, denn sein Hund soll ja für die Familie oder das Hobby sein. Dies ist jedoch irreführend, denn auch bei einem "richtigen", d.h. einem DVS kontrollierten Züchter ist die Zucht Hobby und die Hunde sind ebenfalls Familienhunde.

 

Noch schlimmer ist es, wenn du einen Welpen bei einem sogenannten Hundehändler kaufst, der alle möglichen Rassen anbietet. Diese Hunde werden gewöhnlich aus irgend welchen Massenproduktionen, aus dem Ausland, meist aus den Ostblockstaaten, importiert.

Solche Hunde sind oft im Wesen und Verhalten gestört, da ihnen die notwendige menschliche Zuwendung in den ersten Lebenswochen fehlte, sie sind häufig krank und wenig widerstandsfähig. Du trägst dann das zunächst gesparte Geld schnell zum Tierarzt und hast dir zudem einige Probleme mit einem solchen Hund eingehandelt...

Oft werden solche Hunde aus Mitleid erworben, aber bitte bedenke, solange Nachfrage da ist, bzw. diese Hunde verkauft werden, wird auch weiter "produziert". Dies ist leider eine Tatsache.

Bitte beachte vor dem Kauf diese Überlegungen unbedingt. Der DVS hilft dir gerne geeignete Züchter in deiner Umgebung zu finden. Es ist auf jeden Fall zu empfehlen, den einen oder anderen Züchter zu besuchen, um sich selbst zu überzeugen, wie die Welpen samt der Mutterhündin untergebracht sind und wie sich der Züchter bzw. die Züchterfamilie um die Hunde kümmern. Diese ganze Zuwendung und Pflege ist ein wichtiger Schritt zu einem gesunden und ausgeglichenen Hundeleben. Und ein guter Züchter steht dir auch nach dem Kauf mit Rat und Tat zur Seite!

Bei der Anschaffung solltest du auch schon überlegen, ob du später mit dem Hund ebenfalls einmal züchten möchtest bzw. eventuell deinen vierbeinigen Liebling auf Ausstellungen, sogenannten Zuchtschauen, führen und so einer internationalen Jury vorstellen möchtest.

Ich kann dir versichern, dies kann ebenfalls ein Familienhobby werden und macht viel Spass. Vielleicht möchtest du auch Hundesport, in irgend einer Form, betreiben oder den Hund „nur“ als ständigen Begleiter für dich und die Familie halten. Du siehst, es gibt hier viele Möglichkeiten und ein verantwortungsvoller Züchter wird dich hier auf jeden Fall beraten und dich mit Fragen löchern, um einen für deine Vorstellungen geeigneten Hund zu finden.

 

Ich möchte aber auch noch erwähnen, dass man Hunde nicht nur beim Züchter oder Hundehändler erwerben kann. Viele arme und bemitleidenswerte Dobermänner sitzen in Tierheimen und warten auf ein Plätzli fürs Leben. Hier lohnt es sich mit den Verantwortlichen des Tierheimes zu besprechen und zu beraten, bevor ein Dobermann übernommen wird. Eventuell ist es auch möglich professionelle Hilfe (Hundespezialist des Vertrauens) zu Rate zu ziehen um böse Überraschungen zu vermeiden. Auch hier gilt es keinesfalls einen Dobermann aus Mitleid aus dem Tierheim zu holen!

 

Des Weiteren ist zu beachten:

 

  • Ein Rassehund mit Ahnentafel hat seinen Preis! Richtpreis für einen Dobermann in der Schweiz ist sFr. 2000.-. Um sicher zu gehen, dass der Zwinger einen FCI-geschützten Namen hat kann dieser auf www.fci.be überprüft werden!
  • Das Kupieren von Ruten und Ohren der Welpen ist nicht erlaubt! Auch der Import von kupierten Dobermännern in die Schweiz ist verboten! Weitere Infos unter www.bvet.ch .
  • In einigen Schweizer Kantonen ist der Dobermann auf der Rasseliste und somit ist die Haltung an bestimmte Bedingungen, Bewilligungen und Verpflichtungen gebunden. Informationen dazu findest du unter www.tierimrecht.ch oder beim Veterinäramt deines Wohnkantons.
  • Das Zuchtreglement des DVS findest du Dokumente /Zucht                     


Dies sind die Mindestanforderungen, die ein Züchter, der dem DVS angeschlossen ist, erfüllen muss. Der Zuchtwart ist besorgt, dass dieses Reglement auch eingehalten wird und überprüft dementsprechend die Welpenaufzucht.

 

Gemäss TschV Art 68 bist du verpflichtet einen theoretischen und praktischen Sachkundenachweis (SKN) zu absolvieren. DVS-Mitglieder mit SKN-Ausbildung beantworten dir gerne die Fragen dazu und du kannst die Kurse gleich bei einem Dobermannerfahrenen Hundeausbildner absolvieren. Liste mit SKN-Ausbildern findest du hier: SKG - SKN Trainerliste

 

 

Hast du sonst noch Fragen rund um den Dobermannkauf, aktuelle Würfe oder mehr, dann kannst du dich gerne an mich wenden!

 

Benjamin Freiburghaus

Zuchtwart DVS

 

Tel. ++41 (0)81 250 30 19

Mail: beni.freiburghaus@dobermannclub.ch

 

 

 

Quelle Grundtext: Dobermann.de

Angepasst und abgeändert durch DVS