SpassSport

...ist zwar eine Prüfung aber eher locker. Der Hund muss zusammen mit dem "Cheffe" verschiebene Uebungen absolvieren.

Auf dieser Facebookseite findet man ganz tolle Videos von Uebungen und viel Interessantes zum Thema

Mobility

Mobility ist eine abwechslungsreiche und unterhaltsame Beschäftigung mit dem Hund, welche eine gute Beziehung zwischen Hund und Hundeführer voraussetzt.

Mobility umfasst die folgenden 18 Übungen, welche einzeln angelernt werden: Hochsprung, Schrägwand, Slalom, Tisch, Leiterwagen, fester Tunnel, Voran auf Podest, Schirm, Hundeschaukel, Schlupfsack, Fassbrücke, Wellblech, Gegenstand tragen, Reifensprung, Laufsteg, Bändertisch, Frei ablegen, Theoriefragen.

Es besteht die Möglichkeit, an Mobility-Spieltagen teilzunehmen. An diesen Spieltagen sind 15 Übungen zu absolvieren. Ein Parcours gilt als bestanden wenn mindestens 12 Übungen mit dem Prädikat „erfüllt“ bewertet werden.